Track artwork

Q28 | Datenschatten Datenströme Staub | Florian Voss

Verlagshaus on June 14, 2011 07:42

Play
0.00 / 7.58
Hide the comments

Stats for this track

This Week Total
Plays 135

Uploaded by

  • Report copyright infringement

    More tracks by Verlagshaus

    Dies Sind Die Phrasen (V1)

    Distanz Und Schwerkraft

    Heizung

    Crauss - Du Machst Ein O - Schwarzweissnass

    Zeitkunst Festival: Interview auf FluxFM

    View all

    Bösartig, sarkastisch und lustig – das sind die Gedichte von Florian Voß. Fett gemästete stehen neben halb verhungerten Texten. Botox bekommt jede Strophe in die Zeilen gespritzt, damit sie keine Falten schlagen.

    Wenn Ihr Kopf ein Holzklotz wäre, dann ist dieses Buch der Hammer, der die Gedichte in das Gehirn treibt. – Das Gehirn hat zwar kein Schmerzempfinden. Doch zuvor muss die Schädeldecke durchstoßen werden. Es wird also ein wenig weh tun.

    Hellgraue Milch des verhangenen Nachmittags / wir trinken dich und fragen uns / hat da jemand reingeascht?

    Wem das zu viel ist, dem bleibt der Panic-Room.
    Oder der Room-Service.

    Als ihr Kopf noch immer ein Sack voll Flöhe war / und ihr Herz eine ausgebeulte Nervenheilanstalt / saß sie letztendlich wieder in der alten Heimat / Vorortfrauen und asoziale Faune umgaben sie / Jeden Abend gab es Pizza mit Geschmack / und achtzig Zigaretten ohne Filter / Der Raum war blau, die Couch ein Leopard / im Fernseher pochte die Erinnerung / und alle Blumen schüttelten die Köpfe / in dem winzig kleinen Vorgarten

    Add a new comment

    You need to be logged in to post a comment. If you're already a member, please or sign up for a free account.

    Share to WordPress.com

    If you are using self-hosted WordPress, please use our standard embed code or install the plugin to use shortcodes.
    Add a comment 0 comments at 0.00
      Click to enter a
      comment at
      0.00