Track artwork

Marius Drescher & Iorie - See what´s behind (Marc DePulse feat. Boe 'Sag nicht mehr nein' Remix)

Marc DePulse on December 24, 2012 12:06

Stats for this track

This Week Total
Plays 66 17911
Comments 74
Favoritings 3 499

Uploaded by

  • Report copyright infringement

    In 37 Sets

    View all

    In 74 Groups

    View all

    More tracks by Marc DePulse

    NOIR MUSIC MIXTAPE BY MARC DEPULSE (free download)

    "No need to worry" (Kölsch Remix / Noir Music)

    WEEKEND BASSLINES - Marc DePulse Podcast // February 2014

    Marc DePulse & Boe van Berg - Stereo (Westbalkonia 001)

    CLUB RE-RUB of Marc DePulse ft Hollis P Monroe & Overnite - "No need to worry" (Noir Music)

    View all

    LIKE US on FACEBOOK: https://www.facebook.com/westbalkonia

    Marc DePulse und Boe und die kleine Story dahinter..... See what´s behind!
    __________________________________________________________

    Es war im April diesen Jahres. Ich habe an einem neuen Track geschraubt und dachte mir „Mensch Pulsi, dazu jetzt deutsche Vocals – das wäre klasse“. Das würde die Lücke schließen, das fehlt. Ich saß also auf meinem Balkon, habe mir ein Bier aufgemacht und dem Sonnenuntergang zugesehen.

    „WESTBALKON“ – so nennst du das Ding. Gesagt, getan. Die Melodie lief, das Bier ebenso.

    Kurze Zeit später lernte ich dann den Boe kennen. Über 3 Ecken. Von Westbalkon stand bis dahin ein Ausschnitt von 3.30 min. Wir haben kurz telefoniert und er meinte, dass ihm dazu sofort etwas einfallen würde.... er sei nur kurz in Berlin und macht sich gleich auf dem Heimweg nach Sangerhausen. Lustiger und cooler Kerl – dachte ich mir. Ich war jedenfalls sehr gespannt.

    Es dauerte nicht lange. Um genau zu sein..... es war am nächsten Früh 5 Uhr morgens als ich eine SMS erhielt. „Pulsi, check deine Mails, der Track ist fertig“........ ich so....... BOOOARRR! Na klar, könnt ihr euch ja vorstellen – da kannst du doch nicht mehr weiterschlafen. Also zack, rein in den Bademantel, auf ins Studio. Rechner an, Kopfhörer auf..... ich sag euch.... ich hatte noch NIE um diese Uhrzeit nach dem Aufstehen eine solche Gänsehaut. Das hat mich total umgehauen. Besser kann man einfach nicht in einen Tag starten..... das war.... besser als Sex ;-)

    Nach etlichem Hin und Her haben wir die Feinheiten gemacht. Im September wurde „Westbalkon“ dann auch endlich veröffentlicht. Es war auch für mich ein Schritt in eine völlig neue Ecke. Man muss schon ein wenig mutig und verrückt sein, etwas konsequent mit deutschen Vocals zu machen. Marc DePulse kennt man ja schließlich aus einer ganz anderen Ecke und es ist immer ein großes Fragezeichen ob die Leute den Weg mitgehen werden. Aber es funktionierte anscheinend sehr gut. In den Vinylverkaufscharts haben wir es mit der Platte (auch dank des geilen Alex Q Remixes) bis auf Platz 1 geschafft. Heute ist die Platte immer noch in den Verkaufscharts vertreten, wohlgemerkt nach 4 Monaten. Wir sind suuuuper stolz darauf. Auch über das tolle Video, was wir zur Single hier in Leipzig gedreht haben – ein unvergesslicher Tag!

    Und es kam wie es kommen musste.... wir hatten natürlich Bock auf mehr!

    Bis zum heutigen Tag haben wir gut 10 Tracks gemeinsam aufgenommen, die alle noch releast werden.

    Einige davon kennt ihr bereits. „Westbalkon“, 2 Edits und dieser Remix hier. Und zu dem gibt es auch eine kleine Story.

    Das Label „Amuse Gueule“ wird von meinem alten Freund und Ostwind-Buddy Mario Büsch betrieben. Es ist ein kleiner Einblick in seine tolle Küche, denn er ist ein grandioser Koch (leckerstes Essen 2012 – Plau am See im Februar!!!!). Büschi schickte mir im November einen Track. Von Marius Drescher & Iorie. Marius kenne ich schon eine Weile, ein toller Produzent. Büschi meinte so „Pulsi, kannst du mir dafür einen Remix machen – MIT Boe???“. Puh...... dachte ich mir..... das ist neu, sowas gibts noch gar nicht. Zu einem Track OHNE Vocals einen Remix machen und sich etwas komplett eigenes dazu ausdenken? Das wird schwierig, dachte ich mir. Aber da habe ich die Rechnung ohne Boe gemacht. Ich habe ihm die Nummer weitergeleitet und er hatte natürlich sofort eine Idee. See what´s behind – sag nicht mehr nein.

    Am 20.11. hatten wir dann unseren dritten gemeinsamen Gig. Hier in Leipzig, in der Alten Damenhandschuhfabrik. Boe ist schon etwas früher am Abend zu mir gekommen, wir haben etwas gegessen, Bier getrunken und gelabert. Und plötzlich haben wir das Ding hier angefangen. Boe hat sein Mikro angeschlossen und einfach drauf los gesungen. Unglaublich, die Stimmung im Studio war zum Anfassen, das Bier schmeckte plötzlich nach Zimt und wir haben geheult wie die Schlosshunde...... (okay ich übertreibe ein wenig!). Der Loop lief bestimmt 2 Stunden am Stück und kurz vor 22 Uhr war das Ding im Kasten. Wahnsinn! Das ist Musik.... das hatte so etwas Magisches. So ein seltener Moment, wo es überall im Raum zu knistern scheint. Naja, wir mussten dann relativ schnell aufbrechen, sollten ja in der DHF das Opening spielen. 23-1 Uhr. Ein wenig auch zum Testen für uns, ob und wie die neuen Sachen ankommen. Es war trotzdem schon ein sehr merkwürdiges Gefühl, irgendwie melancholisch. Eine ganz andere Welt in dem Moment, eigentlich hätten wir noch ein paar Stunden im Studio sitzen können.

    Das ist jedenfalls nun das Produkt. Unser erster gemeinsamer Remix auf einen Instrumental-Track. Wir hoffen, dass er euch gefällt.

    Unser letzter gemeinsamer Gig in Frankfurt/Main zur Slowmotion hat uns übrigens gezeigt, dass es mit uns beiden auf der Bühne wunderbar funktioniert.... 2013 kann also kommen, wir freuen uns auf jedes Erlebnis, was vor der Tür steht. Liebe Veranstalter, Clubs und Promoter... scheut euch also nicht, einfach mal anzufragen. Wir beißen nicht.... zumindest nicht dolle :-)

    booking@marc-depulse.com – demnächst kommen auch noch ein paar kleine Videos, von uns beiden gemeinsam.

    Bis dahin.... genießt das Weihnachtsfest in vollen Zügen und bleibt gesund – denn das ist immer das Allerwichtigste!

    Wer dennoch Lust zum Feiern hat, kann mich bzw. uns hier besuchen kommen.

    25.12. Sangerhausen (Café Bück Dich – mit Boe)
    28.12. Wiesbaden (New Basement)
    29.12. Mannheim (Sunshine Live – live im Studio & on air)
    29.12. Marburg (Till Dawn)
    31.12. St. Gallen (Schweiz – “Kugl”)

    Frohes Fest & guten Rutsch euch allen!

    Euer Marc.

    74 Comments

    74 timed comments and 0 regular comments

    Add a new comment

    You need to be logged in to post a comment. If you're already a member, please or sign up for a free account.

    Share to WordPress.com

    If you are using self-hosted WordPress, please use our standard embed code or install the plugin to use shortcodes.
    Add a comment 0 comments at 0.00
      Click to enter a
      comment at
      0.00