Track artwork

Das haett es frueher nicht gegeben #11: Christopher Schwarzwalder

Das haett es frueher... on February 28, 2013 15:37

Play
0.00 / 1.04.09
Hide the comments

Stats for this track

This Week Total
Plays 93 30549
Comments 216
Favoritings 5 1373
Downloads 7 2878
Report copyright infringement

In 117 Sets

View all

In 27 Groups

View all

More tracks by Das haett es frueher...

Das haett es frueher nicht gegeben #42: Weisser Rabe

Das haett es frueher nicht gegeben #41: Fabian Reichelt & Raycoux Jr.

Das Haett Es Frueher Nicht Gegeben #40: Miyagi

Das haett es frueher nicht gegeben #39: Kuriose Naturale | DJ-Set aus der Ritter Butzke

Das haett es frueher nicht gegeben #38: Prisme

View all

Lange bevor es unseren Podcast gab, sind wir schon auf den Namen christopherschwarzwalder (der international ohne ä geschrieben wird) gestoßen. Als Stammmitglied der„Kater Holzig“-Crew ist er längst eine feste Größe der Berliner Club- und Electro-Szene. Seine Livesets „Santanegra“ und „Donkeyride“ sind beide in den ewigen Top Ten unserer Lieblings-Sets vertreten. Sein Sound ist einfach unverwechselbar. Düster, in Moll gehalten und oft auch leicht klagend. Kein Wunder, dass man auch beim Kölner Label Laut & Luise auf ihn aufmerksam wurde. Entsprechend riesig war unsere Freude, als uns Chris gleich zu Beginn unserer Podcast-Reihe seine Unterstützung signalisierte.

Was wir zu der Zeit noch nicht wussten: Etliche Releases standen für ihn bevor. Seine Akumal-EP auf Laut & Luise ging direkt nach Erscheinen durch die Decke und auch seine Mirror-EP auf KaterMukke schlägt ein wie eine Bombe. Da wundert es nicht, dass Künstler wie N U oder Acid Pauli sich den Berliner für einen Remix oder gleich für eine Co-Produktion ins Studio holen.

Man wird also verstehen, dass wir ziemlich stolz darauf sind, dass Chris sich die Zeit nahm, für uns eins seiner sehr, sehr raren DJ-Sets zu erstellen und unseren Podcast damit zu bereichern. Schon nach dem ersten Track wird klar: Das wird eine emotionale und tiefgründige Stunde. Uns hat sie schlichtweg umgehauen, und wir sind sicher nicht die einzigen, denen es so gehen wird.

Tracklist:

Oskar Offermann – So Close
Acid Pauli – Eulogy To Eunice
Canson – Wapa
Mira & Christopher Schwarzwalder – Indio Hindu
Miguel Bastida, Rainer Weichhold, Florian Kaltstrom – Memories Of A Child
NU & Nico Stojan – Sleep On My Feed
Pazkal – Strangers (GT Dub)
Sarp Yilmaz – Secrets
Christopher Schwarzwalder – Mirrors
Soukie & Windish – Oak & Whiskey
Inaki Diaz – The Melody
Antonio De Angelis – Thunder (Session Victim Remix)

http://tinyurl.com/ChrisSchwarzwalderFacebook
http://tinyurl.com/ChrisSchwarzwalderBeatport
http://tinyurl.com/ChrisSchwarzwalderResidentAd

Hör Gutes und rede darüber! Auf www.frueher.com & www.facebook.com/frueher

Release date: Mar 1, 2013
"Das haett es frueher nicht gegeben #11: Christopher Schwarzwalder" by Das haett es frueher... is licensed under a Creative Commons License

216 Comments

210 timed comments and 6 regular comments

Add a new comment

You need to be logged in to post a comment. If you're already a member, please or sign up for a free account.

Share to WordPress.com

If you are using self-hosted WordPress, please use our standard embed code or install the plugin to use shortcodes.
Add a comment 0 comments at 0.00
    Click to enter a
    comment at
    0.00