hide

Need a gift for a gifted musician?

The SoundCloud Premium accounts also come as virtual gifts and it takes only two minutes to get one. Head over to our Gift page and check out the different Premium accounts starting at only €29 per year.

Gift page

About

English:
17 years experience behind the turntables: That's what makes Divinity a very popular dj in Switzerland. he turns at many best club and event national with performing in such clubs as Rohstofflager in Zurich, Hive Zurich, Universal Dog in Lahr, Collisée in Strassbourg, V-SO in Martigny or big electro events in Switzerland like 'Moving City', Sonic Rave', Montreux Jazz Festival.
He has now been playing his legendary groove tainted with minimal, electro and techno sounds for the great pleasure of all enthusiastic party people."

HE HAS PLAYED ALONGSIDE

Ada live (Germany)
Adam Beyer (Sweden)
Agoria (France)
Ben Long (England)
Brenda Russel (England)
Cajmere aka Green Velvet (USA)
Cajuan (Germany)
Chris Liebing (Germany)
Christian Varela (Spain)
Colin Dale (England)
Colin Favor (England)
Commander Tom (Germany)
Dave Clarke (England)
Darren Price (England)
Dee Tree 9 (Swiss)
Deetron (Swiss)
Diego (Swiss)
Djamency (France)
DJ Hell (Germany)
Dominik Eulberg (Germany)
Dr Motte (Germany)
Frank Lorber (Germany)
Gangsta (Swiss)
Gallen live (France)
Gayle San (England)
Gary Lekerbush (Sweden)
Hardfloor (Germany)
Jack de Marseille (France)
Johakim (France)
Johannes Heil (Germany)
Kate Wax, (Swiss)
Kellerkind (Swiss)
Kenny Larkins (USA)
Laurent Ho (France)
Luluxpo (Swiss)
Oliver Bonzo (Germany)
Oxia (France)
The Hacker (France)
Manu le Malin (France)
Marco Bailey (Belgian)
Marco Carola (Italy)
Mark Broom (England)
Mas Ricardo (Swiss)
Matthew Johnson live (England)
Michael de Hey (Hollande)
Mirko Loko (Swiss)
Misstress Barbara (Canada)
Monika Kruse (Germany)
Mylo live (England)
Miss Kittin (France)
Nathalie Debora (Germany)
Pascal Feos (Germany)
Paul Mac (England)
Plastic de Rêve (Swiss)
Randy (Italy)
Raymond Ford (Swiss)
Rob Acid (Germany)
Space DJ team (England)
Steven S (Swiss)
Styro 2000 (Swiss)
Tanith (Germany)
Thomas Schumacher (Germany)
Tom Novy (Germany)
Tonio (France)
Toni Rios (Germany)
Water Lilly (Swiss)
Westbam (Germany)… and many more!

Deutch:
Das Ende der 80er mit den Alben von Kraftwerk, Front 242, Anne Clarke und weiteren belgischen Elektro-Bands haben Divinity geprägt, der Anfang der Neunziger ein eifriger Besucher von New Beat und Acid House Parties, dann im Sommer 1992 vonTechno-Parties wurde.
Nach fast zwei Jahren, während denen er in die Clubs und Parties quer durch ganz Europa gepilgert war, entschied sich Divinity die Seite zu wechseln und sich ans DJing zu wagen um seinen unbändigen Durst nach Musik zu stillen und seinen eigenen Style zu spielen.
Nach Trance zu seinen Anfangszeiten, weil von Labels wie Harthouse oder Dance Opera beeinflusst, hat Divinity im Lauf des Jahres 1995 begonnen, sich für rudimentärere Produktionen von Künstlern wie Laurent Garnier, Ritchie Hawtin, Dave Clark und Green Velvet zu interessieren.
Ab diesem Augenblick gingen für Divinity die Tore zu einigen der heiligen Hallen der damaligen Zeit auf. So präsentierte er sein Können an Orten wie dem Bell in Basel, dem Stufenbau in Bern, dem Sensor in Zürich, und er verzeichnete auch einige erfolgreiche Auftritte in Deutschland und insbesondere in Frankreich.
Im Frühling 1997 lernte Divinity Eric Suardet kennen, den Gründer des bekannten Electronic Music Media, Hexadance.com. Seit diesem Treffen, das ihm als Startrampe gedient und seiner jungen Karriere neuen Auftrieb gegeben hat, arbeitet er als Resident-DJ mit Hexadance.com zusammen, und betätigt sich in seinen freien Stunden als Redaktor für verschiedene Musikrubriken.
In der Zwischenzeit war Divinity während 5 Jahren Resident-DJ im Bieler Unit Club. Zusammen mit dem deutschen Künstler Basti hat er in diesen Räumen die unvergesslichen « German Detroit Tour » -Parties, die ein Must wurden, lanciert und mit zahlreichen Grössen der weltweiten Elektro-Szene die Regie geteilt.
Nachdem er seine Residency im Unit Club im Sommer 2003 aufgegeben hatte, wurde Divinity vom bekannten Lausanner Loft Club für einige Auftritte eingeladen. Seinen Groove hat er ebenfalls wiederholt an den sehr angesagten deutschen Parties « Big Bang », « Connected » und « Techno Master » im Universal Dog verbreitet, sowie in der Laiterie von Strassbourg und im Colysee derselben Stadt anlässlich des berühmten « Shout V »-Festivals aufgelegt.
Im selben Jahr hat er zum ersten Mal mit Eject-Management, der in der ganzen Westschweiz bekannten Neuenburger Organisation für elektronische Grossevents zusammen gearbeitet, wo er dank seinem Sound, der sich schnell herumsprach, nachwievor regelmässig an gebührender Stelle im Line-up von Eject-Management programmiert wird.
Im zehnten Jahr seiner DJ-Karriere öffneten sich für Divinity endlich die Türen des Zürcher Kultclubs Rohstofflager, wo er ein erstes Mal neben Chris Liebing die Turntables bedienen durfte, bevor er für die berühmte « Trax New Year Glamour Eve » gebucht worden ist.
In den darauf folgenden Jahren war Divinity an der Seite der grössten Künstler der elektronischen Musikszene in den besten Clubs der Schweiz wie das Rohstofflager, den Loft Club, das Globull, den To See Club, den V-So, den Hive Club und den Labitzke Club zu sehen, und stand auf dem Programm des Montreux Jazz Festival 2005 für das Montreux Jazz Café, sowie auf Line-ups von Grossevents wie die Moving City im Zürcher Toni-Areal nach der Streetparade, an der Rave Sonic in Basel, der To Move und am Superette Festival in Neuenburg, der Kult-Party « Mont-Terri Project 10 » im Jura, an der Atomic Groove oder auch der Swiss Star Game in Bulle, elektrostuebe party im Alpina in Burgdorf/Bern, und noch Avalanche Festival 2008, Residen dj im Tchi club 2009-2011…unm.
Alle seine, seit 17 Jahren stets mit Leidenschaft gespielten Performances haben ihn in der ganzen Schweiz und manchmal auch darüber hinaus bekannt gemacht.
Heute ist es für Divinity Ehrensache, überall wo er auftritt, die Clubber unterschiedlichster Herkunft in eine Welt des Minimal, des Techno und der Electronica mitzunehmen, die er immer wieder neu mit überraschenden Einflüssen färbt.
Français:
Voilà plus de 15 ans que Divinity parcoure semaine après semaine des kilomètres afin de rependre sont groove dans les meilleurs clubs ou autres events suisses et même au-delà des frontières. Ses récents sets au Perron1 à Brig, ces djsets marathons au Tchi Sion (club où a tenue une résidence mensuelle entre 2009-2011), v-so club, ses nombreux passages derrières les platines du mythique club zurichois, le Rohstofflager, du Hive et du Labitzke, clubs phares de la ville des bords de la limmat, ses mixes tant au Montreux Jazz festival 2005 et à la moving city l’ont rendu des plus populaire aux quatre coins de notre beau pays. Divinity se fait à chacun de ses mixes une joie et un point d’honneur de transporter les clubbeurs de tous horizons dans un univers teinté de minimal tech et d’electronica conjugué à toutes les sauces

Divinity Fully - Valais, Switzerland

Follow Share a track
  • MINIMAL TECHHOUSE TECH

Share to WordPress.com

If you are using self-hosted WordPress, please use our standard embed code or install the plugin to use shortcodes.
Add a comment 0 comments at 0.00
    Click to enter a
    comment at
    0.00