Track artwork

Gone - Sven Helbig - Pocket Symphonies

UMG Classics & Jazz on January 16, 2013 14:30

Play
0.00 / 1.30
Hide the comments

Stats for this track

This Week Total
Plays 216 140728
Comments 211
Favoritings 3021

Uploaded by

  • Report copyright infringement

    Released by

    In 675 Sets

    View all

    More tracks by UMG Classics & Jazz

    Herman Hupfeld: As Time Goes By - Daniel Hope

    Werner Richard Heymann: Irgendwo auf der Welt - Daniel Hope

    Miklos Rozsa: Prelude And Love Theme - Daniel Hope

    Ennio Morricone: Love Theme from Cinema Paradiso

    John Williams Theme from Schindler's List - Daniel Hope

    View all

    Sven Helbig - Pocket Symphonies

    Komponist: Sven Helbig
    Dirigent: Kristjan Järvi
    Fauré Quartett & MDR Leipzig Radio Symphony

    Wer den in Dresden lebenden Komponisten und Produzenten Sven Helbig kennt, weiß, dass er nicht auf die kurzlebige Verführungskraft des Zeitgeistes reagiert, sondern im Gegenteil nach dem Bleibenden fahndet, das dem Vergänglichen trotzt. Mit seinen neuesten Kompositionen, den „Pocket Symphonies“ ist ihm dies auf beeindruckende Weise gelungen. Sinfonische Perlen im Format von Songs, kurz, griffig und doch von der Wucht und Tiefe großer klassischer Sinfonien, welche die Kraft und Herrlichkeit der Jahrhunderte atmen.

    Für diesen Zyklus von zwölf sich aufeinander beziehenden sinfonischen Songs hat sich der Komponist hochrangige Mitstreiter gesucht. Der estnisch-amerikanische Dirigent Kristjan Järvi hat fast alle großen Orchester der Welt dirigiert. Gegenwärtig leitet er die MDR Leipzig Radio Symphony, die auch auf dieser Aufnahme spielt. Außerdem setzte Helbig für die Einspielung seine Zusammenarbeit mit dem Fauré Quartett fort, die bereits im Jahr 2010 mit dem ECHO „Klassik ohne Grenzen“ ausgezeichnet wurde.

    „Pocket Symphonies“ ist die Antithese zum gängigen Crossover. Es ist ein organisches, von innerer Logik und künstlerischer Notwendigkeit getragenes Stück Musik, das die Möglichkeiten der Aneignung von Klassik und Pop auf spektakulär unspektakuläre Weise zu einer Einheit führt, die jedes Nachdenken über konventionelle oder neue musikalische Kategorien verbietet.

    Released by: Deutsche Grammophon
    Release date: Feb 22, 2013

    211 Comments

    149 timed comments and 62 regular comments

    Add a new comment

    You need to be logged in to post a comment. If you're already a member, please or sign up for a free account.

    Share to WordPress.com

    If you are using self-hosted WordPress, please use our standard embed code or install the plugin to use shortcodes.
    Add a comment 0 comments at 0.00
      Click to enter a
      comment at
      0.00